An der Gaststätte Waldesruh nimmt enewa die erste E-Bike-Ladestation in Betrieb

26.07.2017

Wer Wachtberg mit dem E-Bike besucht kann seine Akkus an der Gaststätte Waldesruh in Villiprott wieder aufladen. Hier hat Wachtbergs Energie- und Wasserversorger enewa in Kooperation mit der Gaststätte Waldesruh seine erste Station zum Abstellen und Laden von Elektrofahrrädern aufgestellt.

Für das Laden ihrer Akkus brauchen die Benutzer der Station keinen Cent zu bezahlen. Der E-Bike-Besitzer kann seinen Speicher einfach mit dem eigenen Ladegerät ohne Anmelde-Formalitäten aufladen, während er sich mit schmackhaften, saisonalen Speisen selbst ebenfalls wieder stärken kann. „Die Gaststätte Waldesruh mit ihrer günstigen Lage direkt am Rande des Kottenforstes wird gerne von Touristen angefahren. Damit war der Standort für die Ladesäule schnell gefunden“ erläutert Kai Birkner, Geschäftsführer der enewa.

Während die enewa die Station aufgebaut hat und für ihren Betrieb zuständig ist, hat sich Kai Rohloff als Besitzer der Gaststätte Waldesruh dazu bereit erklärt, den Standort zur Verfügung zu stellen. Als Stromkunde der enewa wird hier reiner Ökostrom verwendet. „Das kostenlose Laden von Elektrofahrrädern ist ein toller Zusatzservice für unsere Besucher“, freut sich Kai Rohloff. „Natürlich hoffen wir auch, dass künftig noch mehr E-Bike-Fahrer den Weg zu uns finden.“ Die Station wurde auf den gängigen Infoportalen für E-Bike-Ladestationen registriert.

Der Ausbau der Elektromobilität ist der enewa ein wichtiges Anliegen. Daher sind weitere Standorte für E-Bike-Ladestationen in Planung.

Für Elektro-PKWs bietet die enewa ihren Stromkunden eine Lademöglichkeit auf dem Parkplatz des Wachtberger Rathauses an. Die erforderlichen Ladetickets können im Büro der enewa am Einkaufszentrum in Berkum bestellt werden.

 

Aktuelle Meldungen

An der Gaststätte Waldesruh nimmt enewa die erste E-Bike-Ladestation in Betrieb

26.07.2017

Wer Wachtberg mit dem E-Bike besucht kann seine Akkus an der Gaststätte Waldesruh in Villiprott wieder aufladen. Hier hat Wachtbergs Energie- und Wasserversorger enewa in Kooperation mit der Gaststätte Waldesruh seine erste Station zum Abstellen und Laden von Elektrofahrrädern aufgestellt.

Für das Laden ihrer Akkus brauchen die Benutzer der Station keinen Cent zu bezahlen. Der E-Bike-Besitzer kann seinen Speicher einfach mit dem eigenen Ladegerät ohne Anmelde-Formalitäten aufladen, während er sich mit schmackhaften, saisonalen Speisen selbst ebenfalls wieder stärken kann. „Die Gaststätte Waldesruh mit ihrer günstigen Lage direkt am Rande des Kottenforstes wird gerne von Touristen angefahren. Damit war der Standort für die Ladesäule schnell gefunden“ erläutert Kai Birkner, Geschäftsführer der enewa.

Während die enewa die Station aufgebaut hat und für ihren Betrieb zuständig ist, hat sich Kai Rohloff als Besitzer der Gaststätte Waldesruh dazu bereit erklärt, den Standort zur Verfügung zu stellen. Als Stromkunde der enewa wird hier reiner Ökostrom verwendet. „Das kostenlose Laden von Elektrofahrrädern ist ein toller Zusatzservice für unsere Besucher“, freut sich Kai Rohloff. „Natürlich hoffen wir auch, dass künftig noch mehr E-Bike-Fahrer den Weg zu uns finden.“ Die Station wurde auf den gängigen Infoportalen für E-Bike-Ladestationen registriert.

Der Ausbau der Elektromobilität ist der enewa ein wichtiges Anliegen. Daher sind weitere Standorte für E-Bike-Ladestationen in Planung.

Für Elektro-PKWs bietet die enewa ihren Stromkunden eine Lademöglichkeit auf dem Parkplatz des Wachtberger Rathauses an. Die erforderlichen Ladetickets können im Büro der enewa am Einkaufszentrum in Berkum bestellt werden.

 

Zurück zur Übersicht

enewa GmbH

Energie + Wasser Wachtberg
Am Wachtbergring 2a
direkt am EKZ
53343 Wachtberg-Berkum