Unsere Energieberatung

Wir bieten Ihnen für Ihren individuellen Bedarf eine breit gefächerte Beratungspalette zu verschiedenen Energiethemen. Sollten Sie eine Energieberatung wünschen, so wenden Sie sich gerne an uns. Unser Energieberater Michael Kohl stimmt gerne einen Termin mit Ihnen ab.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Beratungsthemen.

  • Effiziente Stromnutzung

    In vielen Haushalten verstecken sich Stromfresser. Oft sind es alte oder defekte Geräte, die die Stromrechnung in die Höhe treiben. Aber auch neue Geräte schlucken oft mehr Strom, als man denkt. Besonders „hinterhältig“ sind Stand-by-Geräte, die permanent in Bereitschaft sind. Das Umweltbundesamt hat errechnet, dass jedes Jahr in Deutschland vier Mrd. Euro durch Stand-by-Geräte verschwendet werden. Aber auch das eigene Nutzungsverhalten bestimmt den Stromverbrauch: Ob man nun fünf oder 15 Minuten am Tag duscht – sauber ist man in beiden Fällen. Der Energieverbrauch steigt jedoch von ca. 640 kWh/a auf 1.920 kWh/a an. Das bedeutet: Bei elektrischer Warmwasserbereitung klettern die Stromkosten von rund 120 Euro auf 360 Euro im Jahr! Im Rahmen unserer Beratung helfen wir Ihnen, die Stromfresser in Ihrem Haushalt herauszufinden, und zeigen Ihnen, wie Sie Strom effizienter nutzen können.

    Beratung

    Die Beratung umfasst eine Einführung in das Thema „Effiziente Stromnutzung“ einschließlich:

    • grober Erfassung der in Ihrem Haushalt vorhandenen elektrischen Geräte
    • überschlägiger Berechnung des zu erwartenden jährlichen Stromverbrauches und Vergleich mit Ihrem tatsächlichen Stromverbrauch
    • Erläuterung der Einsparpotenziale

    Wir stehen Ihnen gerne für diese Basisberatung zur Verfügung. Sie findet entweder im enewa-Kundenzentrum statt oder telefonisch. Eine Terminabsprache ist innerhalb der Beratungszeiten nicht erforderlich. Die Beratung ist für unsere Kunden kostenlos!

  • Photovoltaik-Anlagen

    Wer mit sauberer Energie einen Beitrag zur CO-Emissionsminderung leisten will und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit seiner Investition im Blick hat, wird sich für eine Photovoltaik-Anlage interessieren. Photovoltaik bezeichnet die Umwandlung von Strahlungsenergie, insbesondere Sonnenenergie, in elektrische Energie. Was 1958 im Weltall mit der Energieversorgung von Weltraumsatelliten mittels Solarzellen begann, wird heute zur umweltfreundlichen Stromerzeugung weltweit eingesetzt.

    Beratung

    Die Beratung bietet eine Einführung in das Thema „Photovoltaik-Anlagen“ mit diesen Schwerpunkten:

    • Technik von Modulen und Wechselrichtern
    • Montageorte und Ausrichtung
    • erzielbare Erträge, Vergütung, Kosten
    • Fördermittel

    Das Beratungsgespräch findet entweder im enewa-Kundenzentrum oder telefonisch statt. Eine Terminabsprache ist innerhalb der Beratungszeiten nicht erforderlich. Die Beratung ist für unsere Kunden kostenlos!

  • Solarthermie

    Die Sonne bietet uns eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit einer Solarthermie-Anlage kann man aus Sonnenstrahlung Wärme erzeugen. Zwischen 50 Prozent und 65 Prozent des jährlichen Energiebedarfs für die Warmwasserbereitung in einem Haushalt lassen sich mit einer solchen Anlage decken. In den Sommermonaten schafft die Solaranlage dies sogar allein, der unterstützende Heizkessel kann dann meist abgeschaltet werden. Mit größeren, so genannten heizungsunterstützenden Solaranlagen kann darüber hinaus auch Wärme zur Beheizung eines Gebäudes gewonnen werden. Sie möchten Wachtbergs Sonne zur Wassererwärmung nutzen? Lassen Sie sich von uns beraten!

    Beratung

    Die Beratung umfasst eine Einführung in das Thema „Solarthermie“ zu diesen Aspekten:

    • Technik von Kollektoren und Speichersystemen
    • Montageorte und Ausrichtung
    • erzielbare Erträge, mögliche Einsparungen, Kosten
    • Fördermittel

    Das Beratungsgespräch findet entweder im enewa-Kundenzentrum oder telefonisch statt. Eine Terminabsprache ist innerhalb der Beratungszeiten nicht erforderlich. Die Beratung ist für unsere Kunden kostenlos!

  • Wärmepumpe

    Eine Wärmepumpe kann eine sehr interessante und energieeffiziente Alternative zum herkömmlichen Heizkessel sein. Und eine umweltfreundliche dazu: Wärmepumpen nutzen Umweltenergie aus dem Erdreich, aus dem Grundwasser oder aus der Umgebungsluft. So kann z. B. das Erdreich bis zu 75 Prozent der benötigten Heizenergie liefern. Der benötigte Stromanteil beträgt dann nur 25 Prozent. Das Prinzip ist das gleiche wie beim Kühlschrank – mit umgekehrtem Nutzen: Die Wärmepumpe holt sich Wärme mit niedrigen Temperaturen aus der Erde, dem Grundwasser oder der Umgebungsluft. Ein strombetriebener Kompressor bringt diese Wärme auf ein Temperaturniveau, das ausreicht, um Ihr Haus zu beheizen. Wenn Sie sich für eine Wärmepumpe entscheiden, brauchen Sie weder einen besonderen Betriebsraum noch einen Tank- bzw. Vorratsraum für Brennstoffe. Auch ein Schornstein ist nicht mehr notwendig. Dafür sind einige Voraussetzungen zu erfüllen, damit eine Wärmepumpe auch wirklich effizient und kostengünstig arbeiten kann. Lassen Sie sich jetzt beraten!

    Beratung

    Die Beratung umfasst eine Einführung in das Thema „Wärmepumpe“ und klärt:

    • Wie funktioniert eine Wärmepumpe und welche Wärmequellen können genutzt werden?
    • Welche Voraussetzungen müssen für den wirtschaftlichen Betrieb einer Wärmepumpe gegeben sein? Was bedeutet die Jahresarbeitszahl und wie sieht der Wärmepumpentarif aus?
    • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

    Eine Basisberatung findet entweder im enewa-Kundenzentrum statt oder telefonisch. Eine Terminabsprache ist innerhalb der Beratungszeiten nicht erforderlich. Die Beratung ist für unsere Kunden kostenlos!

  • Heizungswahl im Neubau

    Die Heizung ist das Herz eines jeden Wohngebäudes. Entsprechend beschäftigen sich Bauherren und Baufamilien mit diesem Aspekt des Hausbaus besonders intensiv. Steigende Heizkosten und drohender Rohstoffmangel machen die Wahl des Heizsystems nicht einfacher. Und schließlich fordert auch der Staat von Bauherren und Baufamilien, bei Heizsystemen bestimmte Auflagen zu erfüllen, um die Umwelt zu entlasten und Energie einzusparen: Seit Februar 2002 ist die so genannte Energieeinsparverordnung (EnEV) für alle Bauvorhaben verbindlich. Aber der Staat fordert nicht nur – er fördert auch, z. B. den Einsatz regenerativer Energien. Es zahlt sich also aus, gut informiert zu sein! Im Rahmen unserer Premiumberatung stellen wir Ihnen die moderne, energiesparende Heizungs- und Warmwassertechnik vor. Sie lernen die unterschiedlichen Alternativen kennen und erhalten Einblick in Wirtschaftlichkeit und Investitionskosten verschiedener Heizsysteme. So können Sie fundiert entscheiden, welche Anlagentechnik für Sie die geeignete Lösung ist.

  • Effizient heizen und lüften – Heizkosten senken

    Das Statistische Bundesamt hat es errechnet: Zwischen 1995 und 2005 beanspruchte der Bereich Wohnen rund 20 Prozent des gesamten deutschen Energieverbrauchs, davon wurden 76 Prozent für Raumwärme verwendet. Beim Heizen finden Sie das größte Energie-Einsparpotenzial. Einen großen Einfluss auf den Heizenergie-Verbrauch hat Ihr Nutzerverhalten. Es ist zentrales Thema dieser Beratungsleistung und nicht nur für einen geringen Energieverbrauch wichtig. So trägt das energieeffiziente Lüften auch zur Vermeidung von Feuchtschäden oder Schimmel bei. Lernen Sie die Zusammenhänge bei unserer Beratung kennen und praktisch umzusetzen.

    Beratung

    Bei unserer Beratung geben wir Ihnen eine Einführung in das Thema „Effizient heizen und lüften – Heizkosten senken“ mit diesen Schwerpunkten:

    • Plausibilitätsprüfung und Einstufung des Heizenergie- und
    • Brauchwarmwasserverbrauchs bei überdurchschnittlich hohem Verbrauch
    • kurze Analyse möglicher Ursachen anhand einer Checkliste
    • Vorschlag von Energie-Sparmaßnahmen

    Ein Beratungsgespräch findet entweder im enewa-Kundenzentrum oder telefonisch statt. Eine Terminabsprache ist innerhalb der Beratungszeiten nicht erforderlich. Die Beratung ist für unsere Kunden kostenlos!

enewa GmbH

Energie + Wasser Wachtberg
Am Wachtbergring 2a
direkt am EKZ
53343 Wachtberg-Berkum

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
von 9 bis 16 Uhr
Donnerstag von 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 14 Uhr